"Mit seinen Fittichen wird er dich decken, und du wirst Zuflucht  finden unter seinen Flügeln."

Ambulanter Hospizdienst
Monschauer Land

Bahnhofstraße 2
52152 Simmerath

Tel. 02427 90 45 304
mobil: 0162 84 66 805

 

 

Koordinatorin:

Margarete Steger
Dipl. Sozialarbeiterin
Tel. 02427 9045-304
Fax 02427 9045-305
mobil 0162 84 66 805


20 Jahre Ambulanter Hospizdienst Monschauer Land

 

Im Herbst 1996 gründete die Evangelische Kirchengemeinde Roetgen unter der Leitung von Pfarrer Wolfgang Köhne den „Ambulanten Hospizdienst Monschauer Land“. Im Herbst 2016 feiert er sein 20-jähriges Bestehen. Damit ist unser Hospizdienst einer der ältesten in der Städteregion Aachen. Er entwickelte sich aus dem Bürgerengagement und wurde ehrenamtlich geführt. In einem einjährigen Kurs wurden engagierte Menschen als ehrenamtliche Sterbebegleiter/ innen ausgebildet.

Der Anfang war nicht leicht. Es galt, ein Kontaktnetz zu knüpfen zwischen allen, die schwerstkranke Menschen begleiten, wie Haus- ärzte, Pflegedienste, Krankenhäuser, Altenheime, und das Projekt „hospizliche Begleitung Schwerstkranker und Sterbender“ im Monschauer Land auch den Bürgern bekannt zu machen. Ziel des Hospizdienstes ist, Menschen mit einer lebensbedrohlichen Erkrankung ein würdevolles und selbstbestimmtes Leben bis zum Tod zu ermöglichen, die Angehörigen in der Begleitung zu unterstützen und das Thema Sterben als Teil des Lebens aus der Tabuzone zu holen.

Nachdem 2002 das Anrecht auf hospizliche und palliative Versorgung durch die damalige Bundesregierung gesetzlich im SGB V verankert wurde, änderten sich die Rahmenbedingungen für die Arbeit ambulanter Hospizdienste deutlich. Während bis dahin die Arbeit ausschließlich ehrenamtlich geleistet wurde, es keine Kontrollen über die Qualität der geleisteten Arbeit gab und die Deckung der Kosten ausschließlich beim Träger lagen, war jetzt für Hospizdienste, die durch die gesetzlichen Krankenkassen anerkannt waren, eine finanzielle Förderung in Form einer Bezuschussung der entstandenen Kosten durch die gesetzlichen Krankenkassen möglich. Ziel des Gesetzgebers war, die Dienste zu professionalisieren, die Finanzierung der Dienste auf sicherere Beine zu stellen und langfristig die palliative und hospizliche Versorgung in Deutschland flächendeckend möglich zu machen. Die wichtigsten Voraussetzungen, um als professioneller Hospizdienst durch die Krankenkassen anerkannt zu werden, sind:

 Leitung des Dienstes durch eine hauptamtliche Fachkraft

 mindestens 15 ausgebildete ehrenamtliche Mitarbeiter

 Vernetzung mit anderen Diensten und Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialsystems

 Begleitung Sterbender ausschließlich durch qualifizierte ehrenamtlich Mitarbeiter

 Gewährleistung kontinuierlicher fachlicher Begleitung der Ehrenamtlichen durch Fortbildung und Supervision.

Die hospizliche Arbeit entwickelte sich vom reinen Ehrenamt aus bürgerlichem Engagement hin zur professionellen Arbeit unter Leitung einer Fachkraft. Hospizdienste unterliegen seitdem der Kontrolle der Krankenkassen hinsichtlich Qualität und Quantität der Arbeit.

Der Ambulante Hospizdienst Monschauer Land ist ein anerkannter Hospizdienst. 27 qualifizierte Mitarbeiter/innen sind in der Begleitung sterbender und schwerstkranker Menschen tätig. Fünf Mitarbeiterinnen gehören zu den Gründungsmitgliedern von 1996. Der Dienst wird von vielen Menschen unserer Region in Anspruch genommen. Er ist selbstverständlicher Teil der Versorgungsstruktur Sterbender und Schwerstkranker im Monschauer Land. Im Herbst möchten wir aus Anlass des Jubiläums mit allen, die sich dem Hospizdienst verbunden fühlen, mit Ehemaligen, mit aktiven Ehrenamtler/innen und mit Ihnen feiern und uns an den gemeinsamen Weg der letzten 20 Jahre erinnern. Im nächsten BlickContakt werde ich ausführlicher über das Jubiläum berichten. Damit Sie sich schon jetzt die Termine notieren können, hier eine kurze Ankündigung:

Termine

Evangelisches Gemeindehaus Roetgen

 Sonntag, 09.10.2016 17.00 Uhr Puppentheater „Über die Trauer hinaus“ ab 6 Jahren

Evangelische Kirche Roetgen

 Sonntag, 30.10.2016 Jubiläumsfeier – 9.30 Uhr feierlicher Gottesdienst

 

Wir laden Sie zu diesen Terminen schon jetzt herzlich ein!

Freundliche Grüße auch im Namen aller ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen,

Margarete Steger
Dipl. Sozialarbeiterin/Koordinatorin
Ambulanter Hospizdienst Monschauer Land
Telefon 02473/9375454, Mobil 0162/8466805


© Evangelische Brüder-Unität - Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden sie hier

Segelfreizeit auf dem "Vliegende Hollander"14. Juli 2017
Der große Tag ist da.