Errichtung einer Stiftung

Grafik: GEP

Das Presbyterium hat die Errichtung einer Stiftung der Evangelischen Kirchengemeinde Monschauer Land beschlossen und auf seiner Sitzung am 25. März 2021 den Entwurf der Satzung zustimmend zur Kenntnis genommen. Danach soll die Stiftung folgende gemeinnützige Zwecke verfolgen:

1. Förderung der Kinder- und Jugendarbeit,

2. Förderung der Familienarbeit,

3. Förderung der Seniorenarbeit und des betreuten Wohnens,

4. Förderung der Kirchenmusik,

5. Förderung der kirchlichen Kultur- und Geschichtsarbeit,

6. Förderung der interkulturellen Zusammenarbeit auf der Ebene kirchengemeindlicher Partnerschaften,

7. Förderung des bürgerlichen Engagements zugunsten gemeinnütziger, mildtätiger und kirchlicher Zwecke (insbesondere mit der Zielsetzung „Bewahrung der Schöpfung“)

8. Bezuschussung von Kosten für die Anstellung von Mitarbeitenden in der Evangelischen Kirchengemeinde Monschauer Land zur Erreichung der Ziele 1-7.

Ziel muss es nun sein, das erforderliche Grundkapitel von mindestens 100.000 Euro aufzubringen. Dies kann nur gelingen, wenn aus verschiedenen Quellen nennenswerte Beträge zur Stiftung beigetragen werden. Dazu wird das Presbyterium in der nächsten Zeit noch näher informieren und an potenzielle Gründungsstifter herantreten. Die Einlagen in Stiftungen sind steuerbegünstigt. Das Grundkapital bleibt dauerhaft unangetastet und bildet die Grundlage für die Tätigkeit der Stiftung.

Unabhängig von den weiteren Schritten werden Interessenten und potenzielle Stifter gebeten, mit dem Gemeindebüro (Tel. 02473/8336), Pfarrer Jens-Peter Bentzin, Pfarrer Volker Böhm oder den Presbytern Georg Schuppener und Eddy Van de Leur Kontakt aufzunehmen.

Keep Reading

PreviousNext