Neues zu den Arbeiten an der Roetgener Orgel

Die Orgelbaufirma Klais hat Anfang Oktober mit den Instandsetzung- und Reinigungsarbeiten an der Orgel in unserer Roetgener Kirche begonnen. Sie teilt uns aktuell mit:

„Die Arbeiten an der Orgel der evangelischen Kirche in Roetgen sind in vollem Gange. Bei einem so alten Instrument ist man vor Überraschungen nicht gefeit. Für mich unerwartet haben wir in den sehr alten Registern einige Schäden feststellen müssen, die bei einer Durchsicht nicht aufgefallen sind.

Die Pfeifen stammen mit Sicherheit aus dem späten 17. Jahrhundert und dürften zum ursprünglichen Bestand der barocken Orgel gehören. Unterhalb des Pfeifenrasters weisen einige Pfeifen starke Korrosionserscheinungen auf, die teilweise zum Totalverlust der Substanz führen. Wir haben alle Pfeifen, die aus diesem Bestand stammen in die Werkstatt gebracht. (…) Bei einigen Pfeifen müssen ganze Segmente ausgetauscht werden, da die Zersetzung den Bestand nahezu vollständig aufgelöst hat, bei anderen ist die Substanz noch so stark, dass die Pfeife tragfähig bleibt. 

Die Korrosion von Bleipfeifen (insbesondere der Fußspitzen) ist ein weit verbreitetes Problem im flämischen und norddeutschen Orgelbau und wird seit vielen Jahren untersucht.

Wir praktizieren eine Reinigung (Schwefelsäure) und anschließende Trocknung der Pfeifen. Danach wird ein mikrokristalines Wachs aufgebracht, was die Metalloberflächen schützen soll. Dieses Verfahren ist im Bereich der Denkmalpflege auch bei Bleisarkophagen zur Zeit die gängige Methode.

Die zusätzlich notwendigen Maßnahmen betreffen etwa 134 Orgelpfeifen. Bei etwa 14 Pfeifen sind die Füße bereits gebrochen, diese können unmöglich wieder zurückgesetzt werden.“

Die Gesamtmaßnahme wurde im vergangenen Jahr auf 76.000,-€ veranschlagt. Unser Ev. Kirchbauverein Monschauer Land e.V. beteiligt sich an der Finanzierung mit 20.000,-€, das Land NRW mit 17.650,-€. Der Rest wird durch die Kirchengemeinde zu finanzieren sein.

Der jetzt notwendig werdende Ersatz der abgängigen Fußspitzen und die konservierende Korrosionsbehandlung werden ca. 4000,- € zusätzlich kosten.

Sie können die Maßnahme gerne unterstützen:

Ev. Kirchbauverein Monschauer Land e.V.
IBAN: DE81 3706 9642 3704 8240 16
BIC: GENODED1SMR

Stichwort: „Orgel Roetgen“

Vielen Dank!

Dieser Beitrag wird ab Samstag, 31. Dez. 2022 nicht mehr angezeigt.